Fa. Wieck & Gnad / Potsdam
Neubau eines Betriebsgebäudes
Fertigstellung 2008


















Umgeben von einem Baumarkt, von großen Autohäusern und McDonald's fällt das Gebäude dadurch auf, dass es das Gegenteil seiner Nachbarn tut: als ganz reduzierter dunkelanthrazitfarbener Kubus gibt es sich auf den ersten Blick verschlossen.

Ein hölzerner Steg überquert den in Anlehnung an die ursprüngliche Nutheaue gestalteten Vorbereich und führt hinein in einen verglasten tiefen Einschnitt, zu dem sich die Innenräume vollständig öffnen. Dieser atriumartige Raum ist gleichzeitig Außenraum und Teil des Innenraumes der lichten Ausstellungs- und Büroräume, die sich transparent gestaffelt über den Einschnitt hinweg zu einem grosszügigen Gesamtraum verbinden. Kunden und Besucher erfahren schon vor dem Eintreten ein überraschendes Gebäude.

Die konsequent puristische Architektur mit wenigen Materialien und Farben ist Teil eines ganzheitlichen Gebäudekonzeptes.

Es handelt sich um einen innovativen Holz-Massivbau (LenoTec®) mit sehr guten bauphysikalischen Eigenschaften. Eine hochwertige und ökologische Dämmung aus Holzfaserplatten und hinterlüftete durchgefärbte Eternitplatten bekleiden den Baukörper. Das Flachdach erhält eine extensive Begrünung.

Erdwärme-Flächenkollektoren und Solarkollektoren versorgen das Gebäude mit Wärmeenergie. Diese wird in einen Pufferspeicher unter der Bodenplatte geleitet, um sie in der Übergangszeit und im Winter abzurufen. Große Temperierungsflächen dienen je nach Jahreszeit der Erwärmung oder der Kühlung der Innenräume. Eine Lüftungsanlage versorgt die Räume permanent mit frischer temperierter Luft.

Anspruch und Kompetenz des Haustechnik-Unternehmens Wieck&Gnad werden durch die Einheit von Architektur, Konstruktion und Technik zum Ausdruck gebracht.